Rømø

Rømø

Foto: Visit Rømø-Tønder

Rømø bietet oft an kräftigem Wind, aber hat auch perfekte Badestrände mit einem schönen Meeresboden. Am Wattenmeer bekommt die Natur immer das letzte Wort und das zieht Touristen von Nord und Süd an.

Besuche Rømø und lassen Sie sich beeindrucken

Dieses Jahr wurde Rømø ein Teil vom Inselpass. Die Insel im Westen ist bei vielen für ihre großartigen Strände beliebt. Rømø hat insgesamt 4200 Hektar Sandstrand die zum Baden, Sandsurfen, Pferderitt im Sonnenuntergang und vieles mehr benutzt werden können. Es gibt zahlreiche Möglichkeiten wie Sie die einzigartige Natur von Rømø entdecken können. Machen Sie zum Beispiel eine geführte Wattwanderung, studieren Sie das einzigartige Vogelleben oder gehen Sie auf einer Auster-Safari. Wenn Sie in der Natur interessiert sind, kommen Sie auf Rømø voll auf ihre Kosten.

Rømø ist eine große Insel mit 15 km von Nord bis Süd und 5 km von West nach Ost. Deshalb ist Rømø besonders bei Radfahrer und Wanderer beliebt. Hier ist Raum für viele verschieden Aktivitäten, aber auch für diejenigen, die weicher Sand unter ihren Füßen spüren möchten und sich entspannen. Es ist faszinierend, dass man auf dem Meeresboden gehen kann und die Naturkräfte spüren.

Rømø ist eine Insel mit viel Geschichte. Wir raten Touristen dazu das Gebiet bei Lakolk, wo es im Wald viele Bunker vom 2. Weltkrieg liegen, zu besuchen.

Wie würdest du einen Urlaub auf Rømø für einen Erstbesucher gestalten, so dass man das wichtigste zu sehen bekommt?

Ich empfehle, dass man die Nordinsel besucht, wo die Natur ganz besonders ist. Auf Tagen mit klarem Wetter kann man von unseren drei „Bergen“; Spidsbjerg, Høstbjerg und Stagebjerg ganz nach Esbjerg und Ribe schauen. Danach ist der Hof des Kommandanten und St. Clemens Kirche bestimmt ein Besuch wert, wenn man Kulturell interessiert ist.

Havnebyen im Südlichen Teil der Insel ist die größte Stadt mit 250 Einwohner. Hier liegt Sønderstranden, das Gebiet für Kite und Strandsurfen. Als etwas neues kann man hier auch ‚Blokart‘ ausprobieren - auf Tage mit viel Wind kann man bis zu 70 km/s fahren.

Aktivitäten, die für diesen Sommer geplant sind, zählt unter anderem Rømø Drachenfestival 4.-6. September, Insel hüpfen mit der Neuigkeit ‚Mandø pigen‘ und Rømø Traktor Tours. Auf welche Erlebnisse können Touristen sich sonnst in der Sommerperiode freuen?

Wir haben unser jährliches Austernfestival am 10.-12. Oktober und das 10-jahrige Jubiläum für Nationalpark Wattenmeer, Kitesurfen, Pferde- und Austern-Safari und die besonderen Rømø-Garnelen, erzählt Johanne Clausen und sagt weiter:

Dieses Jahr mussten wir leider unser Motor Festival absagen, es ist sonst eine sehr große Veranstaltung mit 40-50.000 Teilnehmer. Aber wir freuen uns auf nächstes Jahr, wo das Autorennen mit Oldtimer Autos aus der ganzen Welt wieder am Lakolk Strand ablaufen wird. Beach Jump, ist der einzige Reitturnier in Dänemark, dass auf einem Strand stattfindet, aber auch dieses Event wurde auf nächstes Jahr geschoben. Doch wir sind weiterhin ein bevorzugter Ort zum Reiten, indem wir drei verschiedene Anbieter von Reitausflüge zum Strand haben – und das hat Corona nicht verändert.