Øpas

Der Hafen von Bagenkop

Im größten Fischereihafen der Region Süddänemark treffen Sie auf rege Fischereiaktivität, malerische Fischerhäuschen und moderne Einrichtungen für Segelgäste.

Der Hafen von Bagenkop wird jedes Jahr von ungefähr 8000 Segelbooten und großen Schonern angesteuert.

Im Juli „verabschieden“ örtliche Musiker vom Turm auf dem nördlichen Hafenkai aus jeden Abend mit Livemusik die Sonne.

Fährverbindung nach Deutschland

Von 1965 bis 2000 verkehrte zwischen Bagenkop und Kiel eine Fähre. Heutzutage wird das ehemalige Fährbett das ganze Jahr hindurch für diverse Wasseraktivitäten wie Winterbaden und Kajakfahren genutzt.

Aktivitäten für Kinder

Am Hafen gibt es einen Spielplatz, und die kleinen Gäste können an Bord von Petzis Schiff ”Mary” gehen, wo man unter anderem Krabbenrennen veranstalten kann. Der nördlich von Bagenkop gelegene Strand ist mit der blauen Flagge ausgezeichnet und bei Surfern sehr beliebt.

Es gibt in der Gegend auch tolle Angelmöglichkeiten für Groß und Klein.

Ausflüge in die Umgebung

In Bagenkop empfiehlt sich ein Spaziergang auf dem sogenannten ”Pfad der Feuergeister” (ildsjælesporet), bei dem man Interessantes über die Geschichte des Städtchens erfährt. Das Haus der Fischerei (fiskeriets hus) zeigt eine sehenswerte Ausstellung über die Bedeutung, welche die Fischerei für die Ortschaft hatte und noch immer hat.

In ca. 4 km Entfernung liegt das Langelandsfort, ein Museum über den Kalten Krieg. Bis zu den Wildpferden vom Moor Gulstav Mose sind es ungefähr 5 km.

Machen Sie eine kostenlose Radtour!

In Bagenkop ist die Fahrradmiete in der Hafengebühr inbegriffen. In einem Umkreis von wenigen Kilometern und mit dem Rad gut erreichbar, gibt es einige der größten Sehenswürdigkeiten Langelands zu entdecken.

Einkaufsmöglichkeiten

In Bagenkop können Waren des täglichen Bedarfs sowie frischer Fisch eingekauft werden. In den Sommermonaten gibt es am Hafen auch einen Bäcker.