Hafen Baagø

Hafen Baagø
Ein moderner Hafen mit Wasser und Strom auf den Stegen. Gebaut 2009. 49 Plätze und Slipanlage. Das Liegegeld wird am Automaten abgerechnet.

Servicegebäude:
Servicegebäude mit Kiosk, Wartesaal, überdachter Terrasse, WC und Bad, Waschmaschine und Wäschetrockner.

Wassertiefe:
In der Einfahrt 3,0 m, im Hafen 3,0-2,5 m.

Größte Schiffe, die den Hafen anlaufen können: Länge ca. 25 m, Breite 6 m und Tiefgang 2,5 m.

Wasserstand:
Der Unterschied zwischen mittlerem Hochwasser und mittlerem Niedrigwasser beträgt 0,5 m. Wind zwischen N und NO ergibt
bis zu 1,2 m Hochwasser, Wind zwischen SW und NW bis
1,6 m Niedrigwasser.

Ansteuerung:
Von der SW-Spitze von Bågø erstreckt sich eine Sandbank (Sandhammeren) ca. 0,6 sm nach SO; bis ca. 0,4 sm von Land
ist die Tiefe unter 2 m und nimmt danach auf 4 m zu.Kleinere Schiffe, die aus NW durch Fyrrenden kommen, umfahren Sandhammeren und laufen danach den Hafen von SO auf einem nordwestlichen Kurs an.
Kleinere Schiffe von S her passieren die grüne Spitztonne an der SO-Seite von Årø Flak östlich und halten nördlichen Kurs, bis der Hafen auf einem nordwestlichen Kurs angelaufen werden kann.

Geschwindigkeitsbeschränkung:
max. 4 Knoten.

Ankerplatz:
Südöstlich des Hafens in der Bucht östlich von Sandhammeren.

Hafenmeisterei Telefon +45 24 21 47 34.
Siehe auch Danske Havnelods

Bootplätzen: +45 64 71 31 65 Um: 8:00 bis 12:00 Uhr