Mälzerei in Rudkøbing

Teil der geschützten Pferdehändlerfarm.

Es ist nicht möglich, das Gebäude zu betreten, aber es kann von außen gesehen werden.

Teil der geschützten Pferdehändlerfarm. Die gesamte Siedlung besteht aus Vorraum (1761, Grundmauer
1851, erhöht 1863), östliches Seitenhaus (1761 und 1863), fünfstöckiges Haus (1766 und 1873), Querhaus (1761, erweitert)
1799, 1851), West Side House (1824, erweitert 1842, erweitert und erhöht 1863), erweitert (1919),
Lagerhaus (1838), Trockenofenhaus und Kohlenhaus (ca. 1860) sowie gepflasterter Innenhof und Garten. Geschützt
1987. (Quelle: bygningsbevaring.dk)