Medizinpflanzen Garten

Erfahren Sie mehr über die Geschichte der Kräutermedizin

Wußten Sie, daß die Mariendistel die Leber teilweise wieder aufbauen kann? Oder der Inhalt der Pazifischen Eibe heutzutage in der Chemotherapie genutzt wird? Mal abgesehen davon, daß Meerrettich antiseptisch wirkt und gut gegen Erkältungen ist?

Dieses und vieles mehr können Sie in den Medizingärten erfahren, die gleichzeitig ein großer, schöner Park sind. Hier wird die Geschichte der Pflanzenheilkunde erzählt und es werden Parallelen zur modernen, westlichen Medizin gezogen. Die Medizingärten bestehen mittlerweile aus 4 Gärten von jeweils 800 m2 und als Besonderheit stehen über 100 verschiedene Bäume mit medizinischer Bedeutung um die Gärten verteilt.

Die Medizingärten beherbergen über 500 verschiedene Pflanzen und bei allen ist die Wirkungsweise ausgeschildert. Gehen Sie in den Gärten und zwischen den Bäumen auf Entdeckungsreise oder setzen Sie sich hin und genießen den Ausblick. Die angelegten Wege sind auch für Rollatoren und Rollstühle geeignet.